logotype

Was ist Massage ...

 ... und was kann sie bewirken?

Kurz und knapp erklärt!

 

Eine Massage ist eine mechanische Einwirkung auf Haut, Bindegewebe und Muskulatur. (Text Quelle Wikipedia). In einem Satz gut erklärt, aber in diesem Text verbirgt sich eine vielfallt an Möglichkeiten zur Behandlung und Therapie, von körperlichen und mentalen Problemen.

Ihre Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle über den gesamten Körper, und hat zusätzlich Einfluss auf die Psyche.

Die Massage ist eine der ältesten Heilmethoden, und grade heute so aktuell wie nie.

 Die Liste der positiven Wirkungen ist lang:

  • Durchblutungsfördernd

  • Regt den Muskelstoffwechsel an

  • Löst Verspannungen und Verklebungen

  • Entspannt die Muskulatur

  • Lindert Schmerzen

  • Verbessert die Wundheilung

  • Hilft Stress abzubauen

  • Verbesserung und/oder Widerherstellung der Beweglichkeit

  • Stärkt die Abwehrkräfte

  • Kann Verletzungen am Bewegungsapparat vorbeugen, heilen oder zur Heilung beitragen

Es gibt verschiedene Massagetechniken – Klassische-, Therapeutische-, Sport-, Dehnungs-, Stresspunktmassage... . Jede Technik hat ihre Vorteile, so kann individuell, vom Therapeuten die passende Technik ausgewählt werden.

Um eine Massage durchführen zu können, sind umfangreiche, Anatomische Kenntnisse über den Bewegungsapparat des Pferdes notwendig. Ebenso benötig man Einfühlungsvermögen und Beobachtungsgabe, deshalb sollten die vorab genannten Techniken, von Fachkundigen Personen durchgeführt werden. 

Für Pferdebesitzer gibt es jedoch viele Handgriffe aus der Klassischen Massage, die selbständig angewendet werden können. Neben den vielen positiven Wirkungen der Massage, stärkt man durch das massieren, die Bindung zu seinem Pferd und verhilft sich so zu einem harmonischen Zusammensein.

Schenke deinem Pferd Entspannung

Den passenden Kurs zum Thema Massage findest du HIER

2018  Aus Liebe zum Pferd  globbers joomla template